Nationale Dachverbände

Der Verband Soziale Unternehmen beide Basel ist aus den Kantonalverbänden von Curaviva und INSOS entstanden. Die beiden nationalen Dachverbände bilden das Rückgrad unserer Tätigkeit und damit die Vernetzung zu Bund und anderen nationalen Organisationen.
Neben INSOS und CURAVIVA sind viele soziale Unternehmen im Kinder-/Jugendbereich auch bei INTEGRAS Mitglied.
 

ist der gesamtschweizerisch tätige Branchenverband von Institutionen für Menschen mit Behinderung. Ihm gehören 450 meist private Trägerschaften mit mehr als 800 Institutionen in allen Regionen der Schweiz an. Sie stellen für rund 40'000 Menschen Wohn- und Lebensraum mit Betreuung, berufliche Ausbildung und Arbeitsplätze in einem geschützten Rahmen zur Verfügung.
 
Menschen mit Behinderung haben - gleich wie Nichtbehinderte - einen Anspruch darauf, sich in die Gesellschaft integrieren zu können. Sie benötigen dazu ein Zuhause mit Wohnformen, die ihren Möglichkeiten und Bedürfnissen angepasst sind. Und auch sie suchen Anerkennung über Arbeit und Leistung.
 
Vor allem für schwerbehinderte Menschen sind diese Ziele jedoch ohne Unterstützung, Begleitung und Förderung nicht erreichbar. INSOS-Mitgliedsinstitutionen richten ihr Angebot konsequent auf die spezifischen Bedürfnisse dieser Menschen aus. Die Arbeits- oder Beschäftigungsplätze in den Werkstätten ermöglichen eine sinnvolle, auf die individuellen Fähigkeiten abgestimmte Tätigkeit. Die Institutionen erfüllen damit Aufgaben, die ihnen von Staat und Gesellschaft übertragen werden.
 
INSOS fördert die qualitativ hochstehende und effiziente Erfüllung dieser Aufgaben. Den Bedürfnissen der Behinderten und ihren Grund- und Persönlichkeitsrechten kommt dabei jederzeit Priorität zu: Selbstbestimmte Wohn- und Lebensformen, die freie Wahl des Wohn- und Arbeitsplatzes und eine der Leistungsfähigkeit entsprechende Entlöhnung sind dabei die wichtigsten Kriterien. Weil die Rahmenbedingungen für soziale Institutionen immer mehr von wirtschaftlicher und politischer Konkurrenz gekennzeichnet sind, wird die Interessenvertretung auf allen Ebenen immer wichtiger. INSOS vertritt deshalb die Interessen der Mitglieder auf nationaler, regionaler und kantonaler Ebene gegenüber Behörden, Politik und Wirtschaft und betreibt gezielte Öffentlichkeitsarbeit. Die Eigenfinanzierung als Verband erfolgt durch Mitgliederbeiträge, Staatsbeiträge und im Falle von Einzelprojekten durch Sponsoren.
 

Verband Heime und Institutionen Schweiz

versteht sich als Branchen- und Institutionenverband mit arbeitgeberpolitischer Ausrichtung, der die Interessen der Heime und Institutionen aus den Bereichen Menschen im Alter, Erwachsene Menschen mit Behinderung sowie Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen vertritt.
 
Ziel von CURAVIVA Schweiz ist es, die Qualität der Leistungserbringung in den Heimen und Institutionen und damit gleichzeitig die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner zu fördern. CURAVIVA Schweiz setzt sich für die Interessen der Mitglieder auf nationaler und durch seine Kantonal- und Regionalverbände auf kantonaler und regionaler Ebene ein.
 
Politisches Engagement
Hauptaufgabe des nationalen Dachverbands CURAVIVA Schweiz ist es, für seine Mitglieder auf der politischen Bühne einzustehen. So engagiert sich der Verband in der Gesundheits- und Sozialpolitik (IV-Revision, Pflegefinanzierung, Umsetzung NFA) und tritt für eine bedarfsorientierte Aus- und Weiterbildung ein. Als Arbeitgeberverband nimmt er seine Verantwortung als Sozialpartner wahr und engagiert sich in den beiden nationalen Dach-Organisationen der Arbeitswelt (OdA) Dach-OdA Soziales und Dach-OdA Gesundheit.
 
Unterstützung in der Praxis
Mit seinen Geschäftsbereichen Bildung und Dienstleistungen unterstützt CURAVIVA Schweiz seine Mitglieder bei der Führung von Heimen und Institutionen durch Aus- und Weiterbildungsangebote sowie durch Dienstleistungen in den Bereichen Management, Arbeitsinstrumente, Personal- und Stellenvermittlung, Beratung und Einkauf.
 
Zahlen und Fakten
CURAVIVA Schweiz vereinigt rund 2100 Institutionen und Heime mit 94'000 stationären Plätzen (plus 6000 teilstationäre Plätze) in den Fachbereichen Menschen im Alter (27 Kantonalverbände, 1500 Heime, 77'000 Plätze), Erwachsene Menschen mit Behinderung (9 Kantonalverbände, 310 Heime, 10'000 Plätze) und Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen (8 Kantonalverbände, 280 Heime, 6300 Plätze). Hinzu kommen weitere Einrichtungen mit 1000 Plätzen.

 

Fachverband Sozial- und Sonderpädagogik

Integras vertritt die Fachlichkeit in der Arbeit mit fremdplatzierten und/oder sonderpädagogisch geförderten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, indem ethisch und fachlich hohe Qualitätsansprüche gefordert und gefördert werden.

Mitglieder sind stationäre, teilstationäre und ambulante Institutionen der Sozialen Arbeit, sonderpädagogische Einrichtungen und Sonderschulen, Ausbildungsstätten für Fachpersonal, Verbände sowie interessierte Einzelpersonen. Integras ist in der ganzen Schweiz aktiv.

Geschäftsführerin:
Dr. Esther Thahabi
21864esther.thahabi4933630807@833449338subb.ch8757

Administration:
Fabienne Heller
Wohn- und Bürozentrum für
Körperbehinderte (WBZ),
Aumattstrasse 70-72,
Postfach,
4153 Reinach 1
Tel: 061 556 24 18
41015administration803541081@3434143048subb.ch42243

Weiterbildungen 2018

 

 

Produkte und Dienstleistungen

Dienstleistungen

 

Geschäftsführerin:
Dr. Esther Thahabi
35431esther.thahabi132966714@1232829339subb.ch10569

Administration:
Fabienne Heller
Wohn- und Bürozentrum für
Körperbehinderte (WBZ),
Aumattstrasse 70-72,
Postfach,
4153 Reinach 1
Tel: 061 556 24 18
31811administration287245839@2040414534subb.ch16596

Weiterbildungen 2018

 

 

Produkte und Dienstleistungen

Dienstleistungen